Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

19. Januar 2011

Wiener Schnitzel mit Zitronen-Panade, Bratkartoffeln und Eiersalat

Cornelia Poletto sagte in irgendeiner Kochsendung mal so etwas wie:
"Ein leckeres Schnitzel macht gute Laune". 
Und ja, sie hatte Recht! Das tut es wirklich. (Vor allem bei meinem Mann!)


Der feine Zitronengeschmack unter der Panade hat mich echt ungehauen. Absolut empfehlenswert!

Zutaten für 2 Personen:

2 Kalbsschnitzel
1 TL fein abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
6-8 EL Paniermehl (selbstgemacht oder direkt vom Bäcker, nicht den Mist aus der Tüte im Supermarkt)
1 Ei
Salz
Pfeffer

(Zubereitungszeit: ca. 20 Min.)

Das Ei auf einem flachen Teller verquirlen.
Schnitzel waschen, trocken tupfen, flach klopfen, salzen und pfeffern und leicht mit der Zitronenschale würzen.
Die Schnitzel erst im Ei und dann in der Panade wenden und ab in die Pfanne.
Die Butter (viel Butter!) in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin von beiden Seiten kross ausbraten. Zwischendurch das Fleisch mit der heißen Butter beträufeln.

So solltet ihr eine schöne locker-fluffige Panade hinbekommen.

Wie man Bratkartoffeln macht, muß ich Euch nicht erklären, oder? Hier gibt es aber das Rezept für den Eiersalat.

Übrigens darf sich nur ein Schnitzel aus Kalbsfleisch "Wiener Schnitzel" nennen. Alles andere ist ein Schnitzel "Wiener Art". Aber das wusstet Ihr alle sicher schon.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. moin, moin....
    ist schon komisch, dass man sich von solchen sendungen in den bann ziehen lässt! was würden die campbewohner wohl jetzt für dein schnitzel geben??? ;)
    LG

    AntwortenLöschen
  2. muss ich jetzt deinen Mann um eine so gute Köchin beneiden? ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Alena,
    freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt! :-)
    LG
    A.D.

    AntwortenLöschen
  4. Oh die Idee mit der Zitronenschale ist super! Schnitzel ohne Zitronensaft ist für mich nicht das Gleiche und so schmeckts bestimmt auch genial :)

    Ich ess allerdings am liebsten Hühnerschnitzel :D Aber im Restaurant sag ich auch nicht Nein zum Original :)

    AntwortenLöschen
  5. Hagebutterchen, ich ess auch lieber Geflügel. Aber meine bessere Hälfte macht da oft net mit.:-)

    AntwortenLöschen
  6. Und bitte die Reihenfolge beachten: erst das Ei und dann die Semmelbrösel. Lol

    AntwortenLöschen
  7. versuche mal zitronensaft unter das ei mischen.

    AntwortenLöschen