Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

5. Januar 2011

Bananen-Vanille-Quarktorte

Zum Geburtstag meiner Schwester wollte ich eine Torte machen und habe ein wenig im Netz nach Rezepten gestöbert. Herausgekommen ist dies:

Na, wem fällt was auf? :-)

Jedenfalls war die sooo lecker, dass ich hier das Rezept bloggen möchte:

Für den Boden:

8 Eier, getrennt
125g Zucker
125g Zartbitterschokolade, geschmolzen
1 EL Kakaopulver
2 Pk Vanillezucker
125g Haselnüsse, gemahlen

Für die Füllung:

4 Bananen, längs aufgeschnitten
4 EL Nuß-Nougat-Creme
3 Becher Sahne
5 Pk. Sahnesteif
500ml Vanillequark
3 Pk. Vanillezucker und für den Vanille-Overkill gerne auch noch zusätzlich Vanille-Aroma
80g Zucker

Für den Guss:

200g Schokolade
1 Rippe Palmin

(Zubereitungszeit: ca. 1 Std. + Abkühlen)

Boden:
Eiweiß steif schlagen und kühl stellen (Eiweiß muß relativ lange geschlagen werden, bis es steif ist und gaaaanz wichtig: sauber trennen, denn wenn auch nur ein Fitzelchen Eigelb drin ist, könnt Ihr es vergessen!)

Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Haselnüsse und Kakao hinzufügen und glatt rühren, Dann das Eiweiß und die geschmolzene Schoki vorsichtig unterheben.

Den Teig in eine gefettete und bemehlte Springform (26 cm Durchmesser) geben und bei ca. 180°C Umluft ca. 30. min backen. Raus holen, erkalten lassen und einmal waagerecht durchschneiden, so dass man zwei dünne Böden hat.

Füllung:
Sahne mit Sahnesteif, Vanillezucker und Zucker steif schlagen. Vanillequark glattrühren und anschließend mit der Schlagsahne vermengen. Abschmecken und die Vanille-Fans unter uns geben noch Vanille-Aroma rein.

Jetzt einen Tortenring um den Boden stellen, die Nuß-Nougat-Creme darauf streichen und Bananen darauf schichten. Dann die Creme darauf streichen und den zweiten Boden drauf setzten.

Guss:
Schoki und Palmin schmelzen, auf die Torte gießen, verteilen. Wer mag, kann noch Wellenmuster o.ä. drauf machen.

Mindestens 5 Stunden, am besten über Nacht kalt stellen. Ich finde, die Torte schmeckt über Nacht kalt gestellt am leckersten!

Hier habe ich noch ein Bild der aufgeschnittenen Torte:


Ja, ich weiß, dekorativ sieht anders aus und ja, ich weiß, da ist ein wenig Wachs auf den Schokoguss getropft. Und die Tischdecke geht gar nicht, auch das ist mir bewusst! :-)

Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. Omg, sie sieht sooo lecker aus!!!

    und hat bestimmt gefühlte 200 Mio Kalorien :(

    AntwortenLöschen
  2. @Luisa: joa, das kann sein..:-) darüber darf man aber nicht nachdenken!

    LG
    A.D.

    AntwortenLöschen
  3. die 200 Mio. zieh ich mir an meinem Geburtstag rein,wenn ich es schaffe sie nachzumachen XD

    AntwortenLöschen
  4. Happy Birt_day? ;D

    Klingt lecker, das Rezept.

    AntwortenLöschen
  5. Hihi...ja, das H hat's leider nicht mehr bis auf die Torte geschafft..

    AntwortenLöschen
  6. argh, wie genial ist das denn? ich bin nicht die Einzige, die beim Birthday das H vergisst! ;o)
    Beweis

    AntwortenLöschen
  7. @shira: deine Torte sieht auch ohne H echt lecker aus. :-)

    AntwortenLöschen