Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

14. März 2011

Zitronenrisotto

Erlaubt, dass ich mich kurz selber lobe...dieses Risotto war ein Gedicht!
Da hat der beste Ehemann von allen echt was verpasst, auch wenn er mir das nicht so recht glauben will.


Zutaten für 2 Portionen:

1 Zwiebel, gewürfelt
1 Knoblauchzehe, gewürfelt
550 ml Hühnerbrühe (Gemüsebrühe geht aber auch)
1 EL Olivenöl
1 EL Butter
150g Risotto-Reis
50 ml Weißwein
4 EL Parmesan, gerieben
1 TL abgeriebene Bio-Zitronenschale
2 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Basilikumblättchen

(Zubereitungszeit ca. 35 Min.)

Brühe aufkochen und warm halten.

Öl und Butter in einem Topf oder einer tiefen Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch 2 Min. darin dünsten. Reis zugeben und unter Rühren 1 Min. mitdünsten- Mit Weißwein ablöschen und einkochen.

1/3 der Brühe dazugießen und bei mittlerer Hitze unter Rühren einkochen, bis der Reis die Flüssigkeit aufgenommen hat. Diesen Vorgang mit der restlichen Brühe zweimal wiederholen, sodass das Risotto am Ende mind. 20 Min. kocht und die Reiskörner leichten Biss haben.

2 EL Parmesan untermischen und mit Salz, Pfeffer, Zitronenschale und -saft würzen. Sollte der Risotto noch zu fest sein, noch etwas Brühe unterrühren.

Mit dem restlichen Parmesan und den Basilikumblättchen bestreuen und genießen!

Risotto-Reis vorher nicht waschen (wie z.B. bei diesem Reis), die Stärke ist wichtig für die Bindung. Außerdem muss die Brühe immer heiß bleiben, damit der Reis beim Garen nicht unterbrochen wird und das wichtigste: RÜHREN. Die Brühe quasi in den Reis massieren. :-)

Zum Schluß zeige ich euch noch den Anblick meines fast leergegessenen Tellers, weil George von No Kitchen for Old Men dazu aufgerufen hat. Ich finde diese Aktion sehr witzig und empfehle Euch, da mal vorbeizuschauen.



Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. Oh, Risotto ist ne ganz ganz feine Sache :)

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt wirklich köstlich, ich liebe Zitrone :) Kommt in meine Lesezeichen und wird mal nagekocht!

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, lecker! Weiß der beste Ehemann von allen denn was er da so verpaßt?

    AntwortenLöschen
  4. hmmmmm.. ich bekomme schon wieder Hunger!
    Risotto könnte ich echt noch mal wieder machen.

    Danke für die Idee!

    Liebe Grüße

    EsKa

    http://eska-kreativ.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  5. Sehr geiles Rezeot sieht supüer lecker aus und schön mal nen Rezepteblog zur Abwechsluung zu sehen! Bist du auch Vegetarierin? Manchmal ist es echt schwierig sich da tolle neue Rezepte auszudenken aber sieht alles super lecker aus bei dir hier :)

    ♥♥Style-Roulette

    xoxo,
    Luísa

    AntwortenLöschen
  6. @George: er ist da eher beratungsresistent. Wenn kein Fleisch drin ist, ist es keine vollständige Mahlzeit. :-)

    @Luisa: Ne, Vegetarierin bin ich nicht. Ich esse Fleisch, renne aber nicht schreiend und Haare raufend im Kreis, wenn es mal kein Fleisch gibt. :-)

    @alle: Probiert es aus und sagt mir, wie es geworden ist!! Ick freu mir über Feedback.

    Liebe Grüße!
    A.D.

    AntwortenLöschen
  7. MUSS ich wirklich mal probieren. Zitronen-Risotto an sich kenne ich ja schon, aber nach einem ganz anderen, geheimen Rezept von einem ehemaligen Arbeitskollegen, der nun in den VAE arbeitet. LG Pfanni

    AntwortenLöschen
  8. ich mag fleisch auch sehr gerne, aber nudeln oder risotto schmecken auch ohne. mr. k glaubt's nur auch nicht. ;)

    AntwortenLöschen
  9. Zitronenrisotto ist was Feines und sieht auch fein auf deinem Teller aus (dem ersten ;-)). Hast du's schon mal mit weniger Rühren probiert? Wird genauso cremig! Das angeblich notwendige Dauerrühren ist ein hartnäckiges Märchen.

    AntwortenLöschen
  10. Soeben nachgekocht und es war wirklich lecker!
    Sogar mein zunächst sehr skeptischer Freund (er findet Risotto irgendwie komisch...), meinte dann man könne es gut essen ;)

    AntwortenLöschen