Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

28. März 2011

Paprikacrèmesuppe mit Käsetalern

Wenn Ehemann nicht da ist, kann Frau mal wieder was für die Figur tun und leichtes essen. So haben Abende, an denen man alleine essen muss, doch irgendwie noch was Gutes.

Heute wurde es diese Paprika-Crèmesuppe. Dazu habe ich Käsetaler gemacht, die eigentlich Käsecracker werden sollten, aber dafür nicht knusprig genug waren. Trotzdem so lecker, dass es mir schwerfiel, nicht alle auf einmal aufzufuttern.


Suppenrezept für 2 - 4 Portonen:

2 Schalotten, gewürfelt
3 Paprikaschoten, gewürfelt (ich hatte orangefarbene)
1 Stange Staudensellerie, gewürfelt
2 EL Olivenöl
125g passierte Tomaten
1 Thmiyanzweig
1 Lorbeerblatt
350 ml Gemüsebrühe 
75g Crème fraîche
etwas glatte Petersilie, in Streifen geschnitten
Salz
Pfeffer

(Zubereitungszeit: 40 Min.)

Schalotten,Paprika und Sellerie 6-8 Min. in Öl dünsten. Tomaten, Thymian, Lorbeer und Brühe hinzufügen und alles ca. 20 Min. köcheln lassen.

(In der Zwischenzeit die Käsetaler machen)

Thymianzweig und Lorbeerblatt aus der Brühe nehmen. Die Brühe pürieren (evtl. zusätzlich noch durch ein feines Sieb streichen - hab ich mir geschenkt). Crème fraîche unterziehen und die Suppe kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

Suppe vor dem Servieren mit Petersilie bestreuen.

(EDIT: ich bin nachträglich, also zwei Tage nach Entstehungsdatum dieser Suppe, noch begeisterter als am Anfang. Je länger sie steht, desto besser schmeckt sie.)

                                                                                                                            

Käsetaler-Rezept für ca. 12 Stück:

125g Käse, gerieben (Ich hatte jungen Gouda)
Thymian, getrocknet

(Zubereitungszeit: 20 Min.)

Ofen auf 160°C vorheizen.

Käse und Thymian mischen. Je 1 EL Käse in Talerform auf ein mit Backpapier belegtes Blech verteilen. 10-15 Min. im heißen Ofen (knusprig) backen. Etwas abkühlen lassen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. Hui, klingt toll und sieht auch sehr lecker aus!
    Kommt auch diese Woche auf den Speiseplan ;)

    AntwortenLöschen
  2. So viel wie du kochst... respekt :O
    Manche kennen noch nicht mal so viele Rezepte, mich mit eingeschlossen XD

    AntwortenLöschen
  3. @zeitzeugin: Dann viel Spaß beim Kochen!

    @Fresh_Ju: Dafür habt ihr ja mich! ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hey,
    ich hab die Suppe getestet, allerdings mit Sahne anstelle von Creme Fraiche und diese auch schon mitköcheln lassen (mache meine Suppen immer so). Sie hat wunderbar geschmeckt, ganz toll und so einfach in der Zubereitung!
    Vielen Dank :) Die Käsetaler werde ich auch noch machen, war mir nur heute nicht nach. Aber ein paar Parmesanspäne als Deko auf der Suppe haben sich sehr gut gemacht!

    Liebe Grüße von einer stillen Leserin deines Blogs :)

    Leonie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Leonie,

      danke für deinen Kommentar, freut mich sehr, dass dir die Suppe so gut geschmeckt hat. Ich mag sie auch sehr sehr gerne!

      Liebe Grüße! :-)

      Löschen