Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

4. April 2011

Frittierte Sardellen mit Aioli und Vollkornbaguette

Frittierte Sardellen bestellen mein Mann und ich immer als Vorspeise, wenn wir zum Kroaten essen gehen. Weil die so lecker schmecken (warum auch sonst..) und einfach zu essen sind. Dazu wird eine Tartar-Sauce bestehend aus Joghurt-Mayonnaise, Knoblauch, Kräutern und Zwiebeln serviert. Ein Traum!

Im Restaurant am Ende des Universums gab letztens daher genau diese Fischlein mit selbstgemachter Aioli und frischem Vollkornbaguette.


Zutaten:

Sardellen (gibt es als TK-Ware in jedem größeren Supermarkt)
Mehl
viel Öl
Salz

(Zubereitungszeit: 20 Min.)

Sardellen auftauen. Kopf und gleichzeitig Innereien entfernen, unter fließendem Wasser abbrausen.
Die Fische salzen und in Mehl wenden
Das Öl in einer tiefen Pfanne oder im Wok stark erhitzen und die Fische darin ca 6-8 Min. frittieren.

Mit einer Schaumkelle o.ä. aus dem Fett nehmen und auf Küchenpapier legen, um das überschüssige Fett löszuwerden.

Und dann losknabbern!


Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. Ich liebe Sardellen. Schmecken mir auch gut im Ofen gebacken und nur mit etwas Zitrone oben drauf.

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag keine Sardellen, aber die Idee finde ich nicht schlecht.
    Außer das ich da mit meiner Knoblauchallergie echt aufgeschmissen bin.
    Ich würde mich beizeiten sehr über ein Rezept mit Bulgur und Zucchini freuen, da ich Bulgur mag aber immer nur Tabouleh ist langweilig

    AntwortenLöschen
  3. Nefis, ben de bunu yapmak istiyordum. Ellerine saglik.

    AntwortenLöschen