Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

25. August 2011

Tortilla-Pizza

In der Effilee Nr. 16, welche mir zufälligerweise irgendwie in die Hände fiel und in welcher nebenbei gesagt ein netter Artikel über die Jungs von NKFOM erschienen ist, in dieser Effilee also (und in allen anderen auch), gibt es eine Kategorie, die nennt sich "schneller Teller".

Eines der schnellen Teller dieser Ausgabe war diese Tortilla-Pizza:


Ich fand die Idee super, eine Pizza machen zu können, ohne vorher Teig kneten und ausrollen zu müsssen. Denn wenn ich abends hungrig nach Hause komme, ist das letzte, was ich zustande bekomme, ewig auf einen Teig zu warten, der noch gehen muss. Manche Menschen behaupten sogar, ich würde schlechte Laune bekommen, wenn ich hungrig bin und zu lange auf mein Essen warte.

Die Tortilla-Pizza war wirklich extremst schnell gemacht und zudem auch noch extrem lecker. Ganz ganz ganz sicher werde ich diese Art von Pizza noch oft machen, wenn es mal schnell gehen muss.

Ich hatte von den Tantunis (was für ein witziger Name, wirklich) noch Tortilla-Fladen übrig, welche ich dafür verwendet habe. Für den Belag kann man alles nehmen, worauf man Lust hat. Als Sauce habe ich das Rezept der Effilee übernommen und (Ziegen-)Frischkäse verwendet. Total lecker!

Und hier kommt das Rezept für 4 schnelle Nummern...äh Teller, also Pizzen:

4 Tortilla-Fladen
100g Frischkäse
einige Blätter Basilikum, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
Salz
Pfeffer

Für den Belag hatten wir:

Tomaten, in Scheiben geschnitten
Salami
Schinken
Büffelmozzarella,
in Scheiben geschnittem
Käse,
gerieben

(Zubereitungszeit: unglaublich schnelle 15 Min.)

Ofen auf 220°C vorheizen.

Den Frischkäse mit dem Basilikum und dem Knoblauch verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Tortilla-Fladen damit bestreichen.

Tortilla-Fladen belegen.

Für maximal 5 Min. in den Ofen schieben.

Fertig!

Zum Schluss komme ich nochmal schnell auf die Jungs von NKFOM zurück. Die haben nämlich Teil 4 der Alltagskrümel gestartet und Aufgabe dieses Mal ist es, ein Foto vom Kochen genau 4 Min. und 33 Sek., nachdem man mit der Zubereitung begonnen hat. zu machen.


Bei 4'33 war ich gerade damit beschäftigt, den Frischkäse mit Basilikum zu verrühren. Ich merkte in dem Moment, dass ich den Knoblauch vergessen habe und amüsierte mich aber gleichzeitig über den Gesichtsausdruck meines Mannes, als er erfuhr, dass es eine Frischkäsecrème für die Pizza wird und keine Tomatensauce.

So, und jetzt viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. Bisher habe ich immer nen fertigen Pizzateig ausm Kühlregal genommen. Tortilla ist aber auch ne gute idee. Das mache ich bestimmt mal nach.

    AntwortenLöschen
  2. Mhmm, ich finde das sieht so lecker aus, dass ich mir grad nen Einkaufszettel geschrieben habe und das ganze heute abend nachmachen werde!!Lecker!!!

    AntwortenLöschen
  3. @Tink: Tortilla ist sogar 'ne sehr gute Idee. Ich finde auch, der ist nicht so mächtig wie ein Pizzateig.

    @Miri: Ja, probier es aus und sag mir, wie es euch geschmeckt hat. Mir ist nur aufgefallen, dass ich im Rezept den Basilikum vergessen habe. Also, schreib den noch schnell auf deine Einkaufsliste! :-)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Sieht sehr lecker aus und ich bin sicher, dass es auch ebenso schmeckt. Und schönes Foto bei 4'33. :)

    AntwortenLöschen
  5. Sieht toll aus. Hab das auch mal gemacht, nachdem Eva vom Hurra-Blog nach ihrem Effilee-Besuch dazu aufgerufen hat, wirklich ne schöne und einfache Geschichte. :)

    AntwortenLöschen
  6. Mein Freund ist ein riesengroßer Pizza-Fan und das Rezept ist perfekt für ihn! Also, werde ich es bestimmt demnächst mal ausprobieren!

    Liebe Grüße aus Hong Kong,
    Nicole

    AntwortenLöschen