Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

29. Dezember 2011

Spaghetti Napoli

So toll ich Weihnachten und das ganze drum herum auch finde, so froh bin ich jetzt aber, dass es nun vorbei ist! In den letzten Wochen pflasterten die tollsten Weihnachtsplätzchen, die fiesesten Kalorienbomben und die aufwendigsten Menükreationen meinen Weg und ich hab feierlich mitgemacht, denn als sogenannter foodblogger hat man ja nun auch einen gewissen Anspruch an sich selbst, aber das, was auf meinem Dashboard die letzten Wochen abging, war für mich atheistische Türkin, die zudem auch noch auf Dauerdiät ist, etwas too much. Daher gibt es heute auch ein Rezept für alle, die (wie ich) endlich mal wieder etwas einfaches, schnelles und profanes brauchen: Spaghetti Napoli.


Nach dem ganzen feudalen Weihnachtsgefresse genau das richtige, würd ich sagen.

Und das braucht man für 2 große Portionen des "Thank God, Christmas is over"-Gerichts:

Spaghetti 
2 Dosen Tomaten, am besten schon gestückelt
1 EL Tomatenmark
1 Stange Staudensellerie, in Würfel geschnitten
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
2-3 TL getr. Oregano
1/2 Bund Basilikum, fein gehackt
1 TL Zucker
3 EL Olivenöl
Salz
(was fehlt auf dem Bild? Natürlich Parmesan, viel Parmesan, gerieben)

(Zubereitungszeit: 30 Min.)

Staudensellerie, Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl ca. 5 Min. andünsten. Die Tomaten dazugeben und den Tomatenmark einrühren. Mit Zucker, etwas Salz und dem Oregano würzen, 15 Min. auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Anschließend Basilikum dazugeben und weitere 10 Min. köcheln lassen.

Währenddessen Spaghetti al dente kochen.

Sauce vom Herd nehmen und pürieren.

Pasta mit Sauce übergießen, (Parmesan drüberreiben) mit Basilikumblättchen garnieren und Geschmacksnerven rebooten.


Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. Einfach aber super lecker!
    Werde ich bestimmt mal nachkochen, habs mir gespeichert :))

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das ist es wirklich, einfach aber superlecker! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Immer wieder lecker der Klassiger in der Küche . Ich esse sie aber mit Bolo lieber

    lg Marion

    AntwortenLöschen
  4. Marion, ja..Bolognese ist auch sehr lecker, aber wir versuchen unseren Fleischkonsum ein wenig runterzufahren, daher diese Variante.

    AntwortenLöschen
  5. Ja, Nudeln mit Tomatensauce gab es bei uns auch als erstes Essen nach dem Weihnachtstrubel. Brauchte einfach dringend einfaches, vegetarisches Essen :-)

    AntwortenLöschen
  6. LECKER!! Es geht doch nix über eine ordentliche Portion Nudeln mit Tomatensoße.... :D

    AntwortenLöschen