Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

6. Dezember 2011

Lemon Meltaways

Es ist Advent und ich habe Plätzchen gebacken. Ich bin ein wenig stolz auf mich, denn bisher war es immer so, das alle anderen welche gebacken haben und ich das immer toll fand, aber zu faul, mich selbst in die Küche zu stellen. Zuhause bei meinen Eltern wurde kaum gebacken. Das lag nicht nur daran, dass es bei uns kein Weihnachten oder Advent oder dergleichen gab, sondern schlicht und ergreifend auch daran, dass meine Mama einfach nicht backen kann. Auch nicht zu Ramadan oder sonst irgendwelchen lustigen Festen. Sagt sie jedenfalls. Macht aber nichts, dafür kann sie besser kochen. Meine Liebe gilt auch eher dem Kochen als dem Backen, aber ich bin bereit zu lernen. (Wofür so ein Blog und ein deutscher Ehemann gut sein können, nicht wahr?) Und ich fand, dass diese Lemon Meltaways ein ziemlich guter Anfang sind. Einfach, aber so so so sooooo lecker! Und als ich diese Plätzchen bei Christina gesehen habe, wusste ich sofort, das werden sie, meine ersten eigenen.

Et voilà:


Ach, ich finde Weihnachten und Advent und Plätzchen und Kerzen undundund einfach super, ehrlich! 

Und weil das alles so schön ist, kommt hier das "Danke-Christina"-Rezept für 40-50 Lemon Meltaways:

150g Butter, weich
ca. 85g Puderzucker 
abgriebene Schale von einer Biozitrone
30 ml Saft einer Biozitrone
Mark einer Vanilleschote (ich habe zum ersten Mal ever das Mark einer Vanilleschote ausgekratzt, das war eine interessante Erfahrung!)
275g Mehl
25g Maisstärke
1/2 TL Salz

(Zubereitungszeit: 25 Min. + 1 Std. im Kühlschrank)

Mehl, Stärke und Salz vermischen.

Butter und Puderzucker mit einem Mixer einige Minuten schaumig rühren, Zitronenabrieb, Zitronensaft und Vanillemark dazugeben und unterrühren. 

Mehlmischung reinkippen und alles zu einem Teig verkneten.

Diesen in 2-3 Portionen teilen und zu Rollen formen. (Je nachdem, wie groß die Plätzchen später werden sollen. Kleiner ist in dem Fall aber besser, da man die Plätzchen dann in einem in den Mund schieben und sie auf der Zunge zergehen lassen kann. Eine leckere Sache!)

Die Rollen für mind. 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Nach dem festwerden im Kühlschrank den Teig aus der Folie wickeln und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. 

Plätzchen im vorgeheizten Ofen (180°C) ca. 10 - 15 Min. backen und darauf achten, dass sie nicht braun werden. (Sonst sehen sie nicht so hübsch aus.)

Nach dem Auskühlen in Puderzucker wälzen.


Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. Meine Mama ist auch große Bäckerin und es gibt immer bergeweise Plätzchen in der Adventszeit. Das führte dazu, dass ich erst sehr spät damit anfing selbst welche zu backen, weil wir immer schon randvolle Dosen bekamen. Da mein Geschmack sich aber ein wenig in eine andere Richtung entwickelt hat als der meiner Mama (weniger Vanillekipferl, mehr da-kann-noch-Erdnussbutter-rein-Booyah!) backen wir selbst. Und da nächsten Freitag bei uns großer Plätzchenbacktag im Freundeskreis ist, lote ich schon mal aus, was ich auf die Liste setze.
    Du hattest mich bei "Meltaways".

    AntwortenLöschen
  2. Toll, klingt nach einem superleckeren und einfachen Rezept :)
    Wenn du noch mehr Weihnachtskeks-Rezept-Inspiration brauchst, schau mal bei mir vorbei:

    http://transglobalpanparty.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. @george: und christina hatte MICH bei "Meltaways". Dann wünsche ich Euch viel Spaß bei Eurer Backsession, ich werd mich übernächstes Wochenende wohl wieder ranwagen, denn dieses WE ist wieder bekochen bei Mama angesagt. :-)

    @Ela: du bist ja die totale Queen of Backen, wenn ich mir deinen Blog ansehe. Lieben Dank! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn, so tolle Rezepte!! Ich verfolg dich!

    Cheers.
    Carola

    AntwortenLöschen
  5. Hab dich und dein Restaurant am Ende des Universum gerade entdeckt! Bremse angezogen und Verfolgung eingeleitet.
    Wunderbare Rezepte und Idee zauberst du da in deiner Küche.
    Auch ich bin eine leidenschaftliche Genusstante, mein wichtiges Zimmer - meine Küche.
    Ich wünsche dir eine schöne Vorweihnachtszeit
    ♥lichst Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,
      Ich freue mich, dass die mein Blog gefällt.

      GLG
      AD

      Löschen