Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

3. Dezember 2011

Provencalische Kartoffelsuppe

Ziemlich suppenlastig geht es dieser Tage auf dem Blog zu. Und ich kann Euch auch sagen, woran das liegt. Das liegt an der nahezu täglichen Portion Pommes mit Mayo mittags auf dem Weihnachtsmarkt, welcher sich quasi genau vor meiner Nase befindet, wenn ich zur Mittagspause gehe. Abends funktioniert der Verstand dann aber wieder und zwingt mich, etwas "leichter" zu kochen. Zum Beispiel diese provencalische Kartoffelsuppe:


Wobei eine Kartoffelsuppe nicht unbedingt als leichte Kost durchgehen würde. Normalerweise. Aber diese hier ist nicht zu mächtig und schmeckt durch den Ziegenkäse auch nicht mehr ganz nach der typischen Kartoffelsuppe, was auch gut ist, schließlich gibt es am nächsten Tag ja wieder Pommes. Ein Teufelskreis.

Gekocht habe ich diese Suppe, weil ich sie auf einem meiner liebsten Blogs, wenn es um vegetarisches Essen geht, gesehen habe. Mestolo. Sehr schöner Blog, schaut mal rein und lasst Euch inspirieren.

Zutaten für 2 Personen:

2 rote Zwiebeln, geschält und fein gehackt
2 Knoblauchzehen, geschält und fein gehackt
200g mehlig kochende Kartoffeln, geschält und gewürfelt
1 EL Butter
2 TL getrockneter oder frischer Thymian
1 Prise Pul Biber
200 ml Weißwein
500 ml Gemüsebouilon / -brühe
4 getrocknete Tomaten in Öl, in Streifen geschnitten
10 Oliven ohne Stein (schwarze laut Originalrezept, wir hatten grüne)
80g Ziegenfrischkäse
1-2 TL Honig

(Zubereitungszeit: 25 Min.)

Butter erhitzen und die Zwiebeln darin galsig dünsten. Knoblauch, Thymian und Pul Biber dazu geben und ein wenig mitbraten. Wein und Brühe angießen und aufkochen lassen. Die Kartoffeln dazu geben und das ganze ca. 15 Min. bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Ziegenkäse in die Suppe geben, kurz weiterkochen lassen, anschließend pürieren und mit Honig abschmecken.

Mit Tomaten und Oliven garnieren, servieren. Lecker, lecker, lecker! Danke Päm. Und weil heute Samstag ist, geht diese Suppe jetzt auch in Tobias' Basar hinein.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. Also ich mag ja den Kartoffelgeschmack in der Kartoffelsuppe. Den möchte ich gar nicht wegkochen und -würzen. Diese Suppe mit Ziegenfrischkäse finde ich probierenswert.

    AntwortenLöschen
  2. Den mag ich auch, generell mag ich Kartoffeln überhaupt sehr sehr gerne. Aber die hier bekommt seine Besonderheit durch den Ziegenfrischkäse und ist mal eine definitiv probierenswerte andere Version.

    AntwortenLöschen
  3. Liest sich superlecker!!!
    Liebe Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  4. Was ich nicht kauen muss, ist keine anständige Mahlzeit. Suppen sind lecker, aber bitte nur bevor es Essen gibt. Also erst Suppe, dann Pommes. Die Zutatenliste liest sich aber super.

    AntwortenLöschen
  5. hmmm, ich steh auf Suppen - gerade im Winter sind die einfach super! :)

    AntwortenLöschen
  6. Antworten
    1. Tesekkür ederim NEsrin, sana da mutlu yillar dikiyorum, hersey gönlünce olsun! :-)

      Löschen