Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

29. Juni 2011

Joghurt-Suppe / Yoğurt Çorbası

In dieser wunderbaren Sommersuppe vereint sich alles, was der beste Ehemann von allen -sagen wir mal- nicht sooo gerne ißt. Allein die Tatsache, dass es eine Suppe ist, dann ist da Joghurt drin, dann Minze und dann auch noch alles zusammen...das ist für ihn schon fast Ben Gurion, nur umgekehrt. Deswegen habe ich ihn gestern nach Hamburg geschickt und mir diese Suppe gekocht.


Eine Joghurt-Suppe ist in der türkischen Küche Gang und Gäbe und wird meistens als Vorspeise gegessen. Deswegen ist diese Suppe in der Zusammensetzung, wie ich sie gemacht habe, relativ dünn. Wer sie also etwas dickflüssiger mag, der variiert mit dem Joghurt und dem Wasser.

Zutaten für ca. 1,5l , die ich fast alleine aufgegessen habe, da es zum Abendessen nichts weiter gab, als diese Suppe:

1 Wasserglas voll Joghurt (10% Fett)
1l Wasser (Gemüsebrühe geht auch)
1 Espressotasse Reis
1 Ei
1 TL Mehl
1 EL getr. Minze
1/2 TL Pul Biber
Salz
50g Butter

(Zubereitungszeit: 30 Min.)

Joghurt, Wasser, Ei, Mehl, Reis und ca. 1 TL Salz direkt im Topf verquirlen und Herd anstellen. So lange mit einem Schneebesen rühren, bis die Suppe kocht. Nicht weggehen! Am Herd bleiben! Dauert so ca. 15 Min., die man sinnvoll nutzen kann, in dem man sich z.B. Gedanken darüber macht, wie abgefahren eigentlich Minze ist. Überlebt den krassesten Winter und bevölkert anschließend den GESAMTEN Kräutergarten:


Sobald die Suppe dann anfängt zu kochen, die Butter in einer Pfanne schmelzen, die Minze und das Pul Biber darin kurz anrösten und das ganze in die Suppe geben. So noch ca. 10 Min. köcheln lassen. Mit Salz abschmecken.


Das Tollste an dieser Suppe ist allerdings der Geruch, den es verströmt, während es kocht. Ich liebe diesen Geruch, der mich immer an Zuhause erinnert, als meine Mama die immer kochte. (Also, sie kocht die immer noch, aber icke wohn ja nicht mehr zuhause.)

So und jetzt noch eine Sache: Kocht die echt nur, wenn ihr auf warmen Joghurt steht. Nicht, dass ich später Beschwerden bekomme, die hätte nicht geschmeckt oder so!

Jetzt aber:
Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. Hört sich lecker an! Werde es mal ausprobieren! :-)

    Kisses from Hong Kong,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Mir dünkt, der beste Ehemann hat eine ziemliche Ähnlichkeit mit der Besten, denn Suppe, dazu noch mit Joghurt und Minze, führte hier auch bereits zu stark hochgezogenen Augenbrauen. Habe die Suppe damals mit Couscous statt Reis gemacht, war auch ne ganz nette Geschichte. Für mich zumindest. Den Trick mit Hamburg muss ich mir merken. :)

    AntwortenLöschen
  3. @Nicole, ja mach das und berichte!

    @Stiller: Ja, Joghurt und so ist nicht jedermanns -fraus Sache. Couscous ist eine sehr gute Idee. Ursprünglich wollte ich die mit Kichererbsen machen, aber mein Supermarkt hatte keine Kichererbsen! Ist das zu fassen??!!

    AntwortenLöschen
  4. boah hab gestern übelst ein gesoffen und jetzt will ich die suppe zum ersten mal selber machen hat sonst meine oma in türkei ... ich glaub die wirds jetzt richtig bringen !
    und jetzt ab nach Rewe :D

    AntwortenLöschen