Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

2. Januar 2013

2012


Und schwupps war das Jahr 2012 zu Ende. Und es ist mal wieder Zeit für einen Jahresrückblick. Auch wenn ich da mittlerweile kaum Bock zu habe, wenn jeder zweite Blog den macht. Man ist auch irgendwie übersättigt. Ich mach ihn trotzdem, Tradition ist Tradition. Für interessierte sind hier 2010 und 2011 nochmal nachzulesen.


Vorherrschendes Gefühl für 2013?
Ich liebe diese Jahreszahl. Ich mag sowieso grundsätzlich lieber ungerade Zahlen und die 13 finde ich besonders schön, daher bin ich durchaus positiv gestimmt.

2012 zum ersten Mal getan?
Eine Vanilleschote ausgekratzt

2012 leider gar nicht getan?
Ernsthaft Sport gemacht

2012 nach langer Zeit wieder getan?
Grünkohl gekocht

Wort des Jahres?
Werkstatt

Zugenommen oder abgenommen?
Mal so, mal so, aber nie ideal. Ihr kennt das.

Stadt des Jahres?
Vegas, Baby..Vegas!

Alkoholexzesse?
Aber selbstverständlich!

Davon gekotzt?
Weder gekotzt, noch sonst irgendwas grob peinliches.

Haare länger oder kürzer?
Kürzer. Leider bekomme ich alle paar Jahre einen Hirnaussetzter und renne zum Friseur und lasse sie mir schneiden. Und zuhause bereue ich es dann wieder und fange an zu heulen. So geschehen auch in 2012. Und diesesmal habe ich mir auch noch einen Rotton färben lassen. Wie blau muss ich eigentlich gewesen sein, frage ich mich. 

Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Ganz sicher wieder ein wenig kurzsichtiger. Ich habe es aber tatsächlich geschafft, einen Augenarzttermin zu machen! Und war auch da. Leider hat die Bitch Uschi am Empfang mich derart von oben herab behandelt, dass ich wieder gegangen bin. Ey, jetzt mal ehrlich, das muss ich mir doch nicht bieten lassen!! In solchen Momenten möchte ich diese Leute immer fragen, wann Sie den Spaß an Ihrem Job verloren haben..

Mehr ausgegeben oder weniger?
Mehr.

Höchste Handyrechnung?
ca. 26 EUR

Krankenhausbesuche?
1 (als mein Neffe zur Welt gekommen ist)

Verliebt?
Aber ja!

Getränk des Jahres?
Hugo. (Ich bin so verdammt mainstream)

Essen des Jahres?
Sushi und dazu möchte ich direkt mal eine kleine Restaurant-Empfehlung abgeben: ChiSushi in Krefeld. Woah…der Wahnsinn! Da kann Düsseldorf aber mal echt einpacken! Zu coolen Preisen, da kann man auch mit der leichten Verpeiltheit der Servicekräfte leben. Die sind aber lustig, geht mal hin!

Most called Person?
Meine Mutter

Die schönste Zeit verbracht mit? / Die meiste Zeit verbracht mit?
Mit den Besten, dazu gehören mein Mann und meine beiden Familien.

Song des Jahres?
MötleyCrüe, „Saints of Los Angeles” aus dem gleichnamigem Album. Ich finde das Album mittelmäßig, aber dieser Song ist geil.

CD des Jahres?
Noel Gallagher “High Flying Birds”. Monatelang rauf- und runtergespielt. 

Buch des Jahres?
„Schatten des Windes“ von Carlos Ruiz Zafon. Wieso habe ich dieses Buch erst jetzt gelesen? Das ist so ein tolles Buch, das ist das tollste Buch, was ich je gelesen habe. Bis jetzt.

Film des Jahres?
Ziemlich beste Freunde. Wer den noch nicht gesehen hat, ist selber schuld.

Konzert des Jahres?
Adam Ant, 08.12.2012, Roermond – ECI Cultuurfabriek

TV-Serie des Jahres?
"Muhtesem Yüzyil". Heißt übersetzt „Prächtiges Jahrhundert“ und ist eine türk. Serie, die 15hundertschießmichtot im osmanischen Reich spielt und das Leben des Sultan Süleyman und seines Harems im Topkapi Palast zeigt. Ich schaue mir die Serie im Netz und ohne Werbeunterbrechung an. Eine Folge dauert sage und schreibe knapp 1,45 Std. Die spinnen die Türken, echt. Im TV MIT Werbeunterbrechung sitzt du dann mal locker fast 2,5 Std. vor der Glotze. Für eine Serie!! Verrückt.

Erkenntnis des Jahres?
Ich brauche einen neuen Augenarzt.

Drei Dinge, auf die ich hätte gut verzichten können?
Das Wasser in unserem Wasserbett ist gekippt und hat angefangen komisch zu riechen. Natürlich nur auf meiner Seite, war ja klar. Es dauerte Wochen, bis der Gestank weg war. Und dieses unschöne Erlebnis mit der Augenarzt-Schlampe-Uschi.

Nachbar des Jahres?
Alle. Naja, fast alle.

Beste Idee / Entscheidung des Jahres?

Schlimmstes Ereignis?
Ich hatte keine schlimmen Ereignisse dieses Jahr, ich bin wahrhaftig ein Glückspilz.

Schönstes Ereignis?
Der Roadtrip durch die USA.

2012 war mit einem Wort?
Eindrucksvoll

Ich wünsche Euch ein tolles neues Jahr!
Eure AD

Kommentare:

  1. Witziger Jahresrückblick! Du hast heuer zum ersten Mal eine Vanilleschote ausgekratzt und ich zum ersten Mal blindgebacken. Das sind doch Dinge, von denen man annimmt, dass das jeder schon mal getan hat, gell. Wir haben vor Jahren schon Hühner entbeint, Fond gekocht, dreistöckige Torten gebacken... alles schon dagewesen. Aber erst 2012 sowas simples wie eine Vanilleschote ausgekrazt oder blindgebacken... da muss man mal drauf kommen ;-)
    Dir auch ein wunderbares, neues Jahr. Bin ja gespannt, was wir heuer zum ersten Mal tun ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Soll ich dir mal was veraten, liebe Henne? Ich habe auch noch nie blindgebacken!! Defnitiv eine Sache, die dieses Jahr zum ersten Mal gemacht werden sollte!

      Hab einen guten Start in das neue Jahr!

      Löschen
  2. Wieder ein toller Jahresrückblick. Und ich erkenne mich auch immer wieder *seufz*

    Hab einen guten Start ins neue Jahr!

    Viele Grüße,
    Maja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Maja, dir auch einen wundervollen Start in das neue Jahr! :-)

      Löschen
  3. Ich stimme dir zu. 13 ist eine wunderschöne Zahl!! :)

    AntwortenLöschen
  4. Mit viel Vergnügen gelesen, Danke!

    AntwortenLöschen
  5. Nochmal gelesen...Adam Ant? Tatsächlich Adam Ant?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, tatsächlich Adam Ant! Und es war ein super Konzert! :-)

      Löschen
  6. ich wünsch dir auch ein tolles neues jahr und hoffe, 2013 ist so schön für dich wie 2012. aber manche ärzte, ehrlich... meine güte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Liebes. Das wünsche ich dir auch! Und ja, manche Leute....schlimm!

      Löschen
  7. Ich würde mich freuen wenn JEDER Blog so einen Jahresrückblick macht... Die Antworten sind ja zum Glück nie identisch ;-)

    AntwortenLöschen