Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

23. November 2012

French Toast with fresh Berries


Ich liebe ja neuerdings French Toast. Ich liebe es, ich liebe es, ich liebe es. Moment, ich muss meinen Worten noch ein wenig mehr Druck verleihen: ICH LIEBE ES!



Seit der beste Ehemann und ich in den Staaten waren und feststellen mussten, dass die Amis kochtechnisch ja nicht viel können, aber wenn sie was können, dann richtig, seitdem bin ich dieser Art von Frühstück komplett und unwiderruflich verfallen. Und um das zu verdeutlichen, habe ich während der gesamten Zeit dort morgens das Zeug quasi inhaliert und musste es natürlich zuhause auch mal probieren. Das Ergebnis schmeckte sooo so so lecker, ich kann das gar nicht in Worte fassen. Probiert es. Moment, ich muss meinen Worten noch ein wenig mehr Druck verleihen: PROBIERT ES!

Am besten SO:

4 Eier
50 ml Milch
50 ml Sahne (man kann auch nur 100 ml Milch nehmen oder aber auch nur 100 ml Sahne, je nachdem wie Ihr das so mit Eurem Gewissen vereinbaren könnt)
35g Mehl
45g Zucker
1/2 TL Zimt
1 Prise Salz

6 Scheiben Toast oder Weißbrot
Butter zum ausbacken
fresh Berries (Himbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren, Cranberries (wie heißen die eigentlich auf Deutsch) oder oder oder
Ahornsirup

(Zubereitungszeit: 15 Min.)

Alle Zutaten miteinander verrühren und die Brotscheiben darin unter wenden vollsaugen lassen.

Butter in einer Pfanne zerlassen. Die Brotscheiben darin von beiden Seiten gleichmäßig bis zur gewünschten Bräune backen.

Mit den Früchten und dem Ahornsirup servieren. Foodporn deluxe und das schon zum Frühstück. 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. gemäss Wikipedia wären das grossfrüchtige Moosbeeren :-)
    ...und der beste Ehemann ist nicht eifersüchtig wegen Deiner neuen Liebe? ;-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der beste Ehemann hat da Verständnis für, weißt du. Natürlich nur solange es sich um Essen handelt. ;-)

      Danke für's Nachschauen. Grossfrüchtige Moosbeeren klingt scheiße, ich bleib bei Cranberries. :-)

      Löschen
  2. Yammy... Und wieviel Kilos hast Du zugenommen?

    AntwortenLöschen
  3. Uhhh ja, find ich auch sehr lecker :) Danke fürs dran-erinnern!

    AntwortenLöschen
  4. is french toast nicht das gleiche wie arme ritter? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, eigentlich schon. Wobei ich arme Ritter bisher nur in der herzhaften Variante kannte. Sicher kann man die süße Variante auch so nennen und tut es meist wahrscheinlich auch, aber ich wollte einfach den Bezug zur Reise wiederherstellen! ;-)

      Löschen
  5. Ganz mein Geschmack für das Samstag-Spät-Frühstück. Wo in aller Welt hast du im November diese tollen Beeren her?
    Lieben Gruß, Dirk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die habe ich von meinem lokalen Edeka. Okay, wer weiß, wo die herkommen. Ökologisch wahrscheinlich totaler Mist, allerdings musste das mal sein für dieses grandiose Frühstück. :-)

      Löschen