Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

21. Januar 2013

Green Smoothie


Nützt ja nichts! Der Gang auf die Waage am 01.01. ist ja meistens wie so'n Schlag ins Gesicht, oder? Bei euch auch, oder? Geht nicht nur mir so, oder???? Ihr seht das auch so, richtig??!!

Jedenfalls erinnerte ich mich beim jährlichen wiegen, dass ich mir so kurz vor Ende des Jahres vorgenommen hatte, mich im neuen Jahr etwas gesünder zu ernähren, Sport zu treiben und viel zu trinken. Jetzt haben wir schon den 21.01. und ich habe nicht nennenswert mehr Sport gemacht, gesünder ernähren ging auch irgendwie nicht (dafür gab es aber 100.000 plausible und nachvollziehbare Gründe!!) und mehr getrunken als sonst habe ich leider auch nicht. Das mit dem Trinken ärgert mich schon ein wenig, denn soo schwer ist das ja nun auch wieder nicht und viel trinken verbraucht ja auch Kalorien. Ca. 150 am Tag hab ich mal gelesen. Das macht im Monat 4500 Kalorien, im Jahr 54.000 Kalorien, nur durch’s Trinken! Auf diesen Verbrauch zu verzichten ist ja eigentlich total hirnrissig. 

Aber zurück zu mir und meinen Vorsätzen: Ich erinnerte mich an ein Green-Smoothie-Rezept bei den Jungs von NKFOM und an den Mixer, der ungenutzt bei uns in der Küche steht. Flugs kombiniert, kam mir die grandiose Idee, meinen Flüssigkeitsverbrauch mit dem Vorsatz, mich gesünder zu ernähren zu verbinden und mir einen Green Smoothie zu bauen. Wollt ich eh schon immer mal ausprobieren, wie dieser Mixer funktioniert…

Schaut mal hier:


Nicht nur, dass so ein Getränk total lecker schmeckt, er ist auch ratzfatz gemacht. Man kann beliebig variieren und sich immer neue lustige Kombinationen ausdenken. Das kann zu einer regelrechten Sucht werden, bei mir jedenfalls. Wirklich eine ganz tolle Erfindung, musste ich euch mal erzählen. 

Nur mit der Namensgebung ist es bei diesen Dingern immer so eine Sache, wie soll ich das Zeug denn jetzt nennen? Zum Beispiel: Banane-Apfel-Kiwi-Spinat-Möhre-Smoothie. Oder so:

1 Banane
1 Apfel
1 Kiwi
1 Handvoll Spinat
1 Möhre
1 EL Leinsamen
150 ml Wasser

(Zubereitungszeit: 5 Min.)

Das Obst und Gemüse wenn nötig schälen und grob zerkleinern, mit dem Wasser und dem Leinsamen im Mixer pürieren, regelmäßig trinken und beobachten, was passiert.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. Scharf, dieser Nagellack :-D

    Ähhhm, viel trinken... Cola Zero oder Weisswein gilt nicht, gell. ;-)
    Obwohl, also ich führe ja jedes Jahr eine Saftwoche durch, da trinke ich nur Obst- und Gemüsesäfte und Tee. Da könnte ich ja auch mal so einen Smoothie einbauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dass dir mein Nagellack auffällt! <3 :-)

      Ja, ne also Cola und sei es Zero oder Weisswein, auch nicht als Schorle, zählen jetzt nicht so..Probier mal einen solchen Smoothie, du wirst ganz sicher genauso begeistert sein wie ich. :-)

      Löschen
  2. Außer Spinat und Kiwi habe ich alles im Haus... okay, dann morgen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst auch was anderes nehmen...Feldsalat, Gurken, Tomaten, Orangen, Mandarinen, Fenchel....ach was es alles für Möglichkeiten gibt! :-)

      Löschen
  3. Ich glaube das probiere ich mal aus, ist auch eine prima Resteverwertung.

    Habe nur TK Spinat, aber das müsste ja auch klappen :)

    AntwortenLöschen
  4. Ist eine super Resteverwertung, da hast du recht und TK-Spinat ist kein Problem, geht genauso gut!

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin gespannt :) Spinat hört sich ja in nem Fruchtshake schon gewöhnungsbedürftig an :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ziemlich gewöhnungsbedürftig, aber den schmeckt man gar nicht raus. Schmeckt schon mehr nach Obst als nach Gemüse. :)

      Löschen
    2. Und warum macht man ihn dann rein?? Also den Spinat!

      LG

      Löschen
    3. Wegen der Vitamine. :-) Außerdem nimmt es dem Smoothie ein wenig die Süße. Das finde ich ganz gut. Und nicht zuletzt natürlich auch wegen der Farbe, denn sonst macht die Bezeichnung "green" ja total keinen Sinn! ;-)

      Löschen
    4. Ich würde Kiwi bevorzugen. Auch wegen der Vitamine ;)

      LG

      Löschen
  6. Hauptsache man trinkt zum Leinsamen genug Flüssigkeit. Sonst könnte et wat Problemchen geben. Ich sach mal so... das stopft ganz schön :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber warum zum Teufel hab ich bis auf den Leinsamen + die Möhre nichts davon da?? :)

      Löschen
  7. Der Smoothie schaut ja famos aus, genauso wie die Fingernägel der Dame :D

    AntwortenLöschen
  8. Nachdem ich gestern zum ersten Mal seit längerer Zeit mal wieder im Fitness-Studio war und dazu eine veritable Meute innerer Schweinehunde überwinden musste, kann ich mich in diesem Blog-Post voll und ganz wiederfinden ;-). Der Smoothie sieht sehr lecker aus! Den werde ich bald mal ausprobieren.

    Sehr schöner Blog zudem, den ich damit dann jetzt ja auch entdeckt habe.

    Beste Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar, Claudia. Dein Blog gefällt mir auch sehr gut, du hast tolle Sachen drauf!

      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Das freut mich, dass Dir mein Blog gefällt - lieben Dank und lieben Gruß!

      Löschen
  9. *höhö* bei den Leinsamen kann ich mir denken, was passiert. ;)
    Liebe Grüße von der Luna

    AntwortenLöschen
  10. Schau mal, ich habe Dich getaggt... ätsch...

    http://handtaschenliebe.blogspot.de/2013/01/2012-meistgeklickt.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie bitteeee?? Ne quatsch, lieben Dank, ich liebe Tags!! :-)

      Löschen
  11. bin ich zu früh um nachzufragen: Ja was passiert denn?
    ;-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy
    PS. der Nagellack ist wirklich heiss :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin noch nicht ganz fertig mit dem Testen, aber bisher kann ich sagen, dass du fitter wirst, dich besser fühlst, nicht mehr so schlapp bist, nachts besser schläfst, deine Haut besser wird und du das schöne Gefühl hast, etwas gutes für dich und deinen Körper zu tun. Na, ist das nichts? :-)

      PS: Danke für das Nagellack-Kompliment! :-)

      Löschen
  12. haha :D
    die problematik mit der benennung kenne ich nur zu gut ;)
    lege mich mittlerweile einfach auf zwei der bestandteile fest und gut ist :)

    AntwortenLöschen
  13. Die stehen bei uns (das ist kein Jim-einschließendes "uns") auch wieder auf der Liste und es ist schön, dass man mit dem Grünzeug immer seltener gedisst wird. :)

    AntwortenLöschen
  14. Doch, ich werde gedisst. Vom Ehemann, von Geschwistern und Kollegen. Die raffen's einfach noch nicht. :)

    AntwortenLöschen