Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

6. März 2012

italienische Gemüsesuppe / Minestrone

Verzeiht, dass ich den Blog in letzter Zeit ein wenig vernachlässige und wenn ich mich melde, dann wieder mal nur mit so 'ner öden Suppe oder mit sinnfreien Belanglosigkeiten. Ich bin aber immer noch dabei, mich in die Kleidergröße zu hungern, die ich vor Weihnachten hatte. Mir ist da nämlich so ein Skiurlaub in Bayern dazwischengekommen und nach 10 Tagen viel zu vieler Schweinereien (zum Essen) und viel zu wenig Ski, muss ich leider wieder ein wenig konsequenter werden in dem, was ich so zu mir nehme. Apropos Urlaub. Habt Ihr schon mal Germnknödel probiert? So mit richtig viel flüssiger Butter und Mohn und so? OMFG, sag ich da nur, OMFG! Geil!

uuhhh... instagram. (raedukochblog, btw)
Die ca. 43 Stück, die während des Urlaubs den Weg in meinen Magen gefunden haben, zwangen mich also auch gestern zu einer Suppe. Eine meiner Lieblingssuppen, weil sie gesund und sehr schnell gemacht ist, dem Gatten schmeckt, satt macht und gesund ist und schnell gemacht und der beste Ehemann von allen isst sie auch ganz gerne. Eine Minestrone.



Und wer jetzt dran zweifelt, sollte sich schnell das Rezept notieren, 3-4 Personen zusammentrommeln und es mal ausprobieren:

2 Möhren, in dünne Scheiben geschnitten
1 Stange Porree, in dünne Scheiben geschnitten
1 Zucchini, gewürfelt
3 Tomaten, gehäutet und gewürfelt 
oder
1 Dose gewürfelte Tomaten
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 Zehe Knoblauch, fein gehackt
75g Suppennudeln
75g weiße Bohnen (aus'm Glas), abgebraust
75g Erbsen (TK oder Dose), bei Dose abgebraust
Olivenöl
1L Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
1/2 Bund Basilikum, grob gehackt
Salz
Pfeffer
Salbei
ein wenig Parmesan, gehobelt oder gerieben

(Zubereitungszeit: 30 Min.)

Öl erhitzen und Zwiebeln glasig dünsten.
Möhren, Porree, Zucchini und Knoblauch dazufügen und ein Weilchen mitdünsten.
Mit Gemüsebrühe aufgießen, Lorbeerblatt dazugeben und mit Pfeffer und Salbei würzen. Aufkochen.

Suppennudeln unterrühren und das Ganze ca. 10 Min. bei schwacher Hitze vor sich hinköcheln lassen.

Nach 10. Min. die Tomaten dazugeben und weitere 10 Min. köcheln lassen.

Zum Schluss die Bohnen und Erbsen in der Suppe warm werden lassen und Basilikum dazugeben. Für den Spaß an der ganzen Sache gerne noch mit ein wenig Parmesanhobeln bestreuen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. Mennoo, jetzt habe ich erst grad gegessen und schon läuft mir beim Lesen des Suppenrezepts das Wasser im Mund zusammen.
    Übrigens hätte ich jetzt endlich alle Zutaten für Deine Baklava zuhause. Aber irgendwie ist das jetzt masslos übertrieben, so nach dem Abendessen... oder nicht?

    Grussi vom Wilden Huhn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt keinen falschen Zeitpunkt für Baklava. Nie! ;-)

      Löschen
  2. Ich mag beides........die könnte ich auch mal wieder machen.....Dank deiner schönen Bilder ...bekomme ich jetzt auch noch Hunger......Daaaankeeeee...lach.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhh Martina, bitte mach mal Germknödel und poste es auf deinem Blog, damit ich das nachmachen kann. Biiitttteeee!! :-)

      Löschen
  3. boah ich liebe germknödel OO

    AntwortenLöschen
  4. Halli Hallo,
    ich kenne nur wenige Suppenrezepte, deshalb gleich meinen Dank an dich, fürs Rezept. Sieht lecker aus! Werde ich ausprobieren!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen, ich freu mich, dass dir das Rezept gefällt. :-)

      Löschen
  5. Die Suppe ist lecker, aber wenn ich die Wahl hätte....nähme ich den Germknödel ;-)

    AntwortenLöschen