Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

28. Juni 2012

Blumenkohl in Senfsauce mit Hähnchen

Gebt mir einen Blumenkohl und ich befördere den erstmal in den Kühlschrank und vergesse ihn. Wochenlang. Und erst kurz bevor dieser zum Leben erwacht, fällt es mir wieder ein, dass da mal was war. 

Bei Blumenkohl scheiden sich bei mir auch ein wenig die Geister. Eigentlich mag ich ihn und es mangelt ja auch nicht an Ideen, diesen zu verarbeiten, aber im praktischen mag ich doch irgendwie nie etwas mit Blumenkohl zubereiten. Und trotzdem kauf ich immer wieder welchen. Krass, oder? Ja, okay.

Die "e&t" versorgt mein E-Mail-Fach freundlicherweise täglich mit gefühlten 8456974 Newslettern und Rezeptvorschlägen und eines war dieser Blumenkohl in Senfsauce mit Hähnchen. Hähnchen kann man ja auch weglassen und das ganze als Beilage für was anderes machen, wie Ihr wollt.


Das sieht jetzt vielleicht für den ein oder anderen Ästhetiker nach undefinierbarem Gematsche aus, was ich auch zugebe, aber geschmeckt hat es super.

Und hier kommt das Rezept für 2 Personen und stellt Euch vor, das Sößchen ist ohne Alkohol, wie konnte ich den bloß vergessen?!

2 Hähnchenbrustfilets, in mundgerechte Stücke geschnitten
150 ml Hühnerbrühe
200ml Sahne
1/2 Blumenkohl, geputzt und in kleine Rößchen geteilt
2-3 TL Senf (je nach Geschmack)
2 TL heller Saucenbinder
Salz
Pfeffer
Öl

(Zubereitungszeit: 35 Min.)

Blumenkohlrößchen in reichlich kochendem Salzwasser solange garen, bis sie bissfest sind. Abgießen und gut abtropfen lassen.

Die Hähnchenbruststücke salzen, pfeffern und in ein wenig Öl goldgelb anbraten. Brühe und Sahne zugießen, aufkochen und bei milder Hitze zugedeckt 3 Min. garen.

Die Sauce mit dem Saucenbinder binden, mit Salz und dem Senf würzen, Blumenkohl untermischen und ca. 3 Min. erwärmen, die Sauce dabei nicht mehr aufkochen lassen.


Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. ich ess total gern blumenkohl, vorallem panierten. njam njam.
    aber auch gemüseeintopf mit blumenkohl ist toll !

    das rezept muss ich jetzt auch ausprobieren ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jo, panierter Blumenkohl ist überhaupt ne super Idee. Nächstes Mal! :-)

      Löschen
  2. Blumenkohl? Ich vergess den auch im Kühlschrank, meist solange, bis sich von selbst auflöst ;-) Ich kauf den nur, weil mein Hühnerstall ihn mag. Blumenkohl ist das einzige Gemüse, um das ich mich jetzt gar nicht reisse. Ich glaub, ich müsste da gaaaaaanz viel Hähnchen dazu haben ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du hast wenigstens einen Grund, welchen zu kaufen, wenn dein Hühnerstall den mag. Aber ich? Oder glaubste, der Beste steht auf Blumenkohl? hahahahah ;-)

      Löschen
  3. Puh, Blumenkohl scheint ja echt so ein Thema zu sein. Auch in unserem Haushalt ein total ungeliebtes Gemüse. Und trotzdem denke ich IMMER, wenn ich so leckere Rezepte wie deins sehe, dass ich dem Zeug doch mal ne Chance geben sollte. Hmmm, mal schauen.
    Aber die Fotos sehen toll aus!
    Liebe Grüße, Remy

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Blumenkohl...und dieses Rezept wird morgen gleich mal ausprobiert...thx!

    Gruß Daniel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, es hat geschmeckt.
      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Grade eben nachgekocht.Schmeckt echt SUUUUPERLECKER!!!

      Gruß
      Michaela

      Löschen
    3. Das freut mich, ich mag es auch total gerne! :-)

      Löschen
  5. Hallo! Deinen Blog finde ich echt toll und ich schaue immer wieder gerne hier vorbei.
    Darum habe ich Dir einen Award verliehen! Schau doch mal hier: http://aennchen-von-tharau.blogspot.de/
    Herzallerliebste Grüße
    Ännchen

    AntwortenLöschen