Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

3. Mai 2012

Spiegelei mit Paprika und Croûtons

..aus der Schrot & Korn 04/12.

Manchmal kann ich es kaum erwarten, dass ein Essen aus dem Ofen kommt und dies war so ein Essen. Mir war schon beim Durchlesen des Rezeptes klar, dass das etwas ist, was sofort nachgekocht werden muss und so stand ich also kurz darauf tatsächlich ziemlich ungeduldig vor'm Backofen, um das hier rauszuholen:


Eigentlich nichts spektakuläres und gerade deshalb ein Gericht, was ich ab sofort immer und immer und immer wieder machen werde. 

Die April-Ausgabe der Schrot und Korn lief unter dem Namen "Genießen wie zu Sultans Zeiten" und man bezeichnete das hier als ein typisches Gericht der türkischen Küche. Kann ich jetzt weder bestätigen, noch verneinen. Denn geschmeckt hat es ganz wunderbar aromatisch, türkisch/orientalisch, aber gesehen hatte ich es in der Form bisher noch nie. Allein schon deshalb, weil die Türken keine Ahnung von Brotbacken haben und hier Vollkornbrot verwendet wird. Aber das heißt jetzt auch nichts, ich bin ja auch kein Denkmal der türkischen Esskultur. 

Und für zwei Personen war das allein natürlich viel zu wenig, aber mit einer Beilage, z.B. einem Salat, kommt das schon ziemlich soulfoodmäßig rüber.

2 rote Zwiebeln, in Streifen geschnitten
2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
2 rote Spitzpaprika, gewürfelt
3 Zweige glatte Petersilie, grob gehackt
8 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
4 Scheiben Vollkornbrot, in Würfel geschnitten
4 frische Eier
1 TL Paprikapulver, edelsüß

(Zubereitungszeit: 25 Min.)

Zwiebeln und Paprika in 1 EL Öl in einer Pfanne anschwitzen und anbräunen. Knoblauch hinzufügen und eine weitere Minute anbraten. Petersilie dazugeben, salzen und pfeffern und aus der Pfanne nehmen.

Backofen auf 160°C vorheizen.

Vollkornbrot in 3 EL Olivenöl knusprig braten.

Gemüse und Brot in eine Auflaufform geben und darauf die Eier aufschlagen. Mit Salz und Pfeffer würzen und im Backofen auf mittlerer Schiene so lange backen, bis die Eier gestockt sind. (ca. 12 Min.)

Währenddessen restliches Olivenöl mit dem Paprikapulver leicht erhitzen. (Das Paprikapulver darf seine Farbe nicht verändern, sonst wird es bitter). Das Paprika-Öl über die fertigen Eier träufeln, genießen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. hihi das sieht irgendwie total wirr aus, aber das rezept ist mir in der "schrot & korn" auch aufgefallen und ich finde es immer sehr spannend, zu sehen, wie sowas nachgekocht wird!
    viele grüße vom charlottenblog,
    nyhet

    AntwortenLöschen