Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

27. Februar 2012

Eiersalat

So ein Blog kann einen ganz schön in Gewissenskonflikte bringen. Ich habe den halben Urlaub tatsächlich mit so etwas wie schlechtem Gewissen verbracht. Mein letzter Blogpost ist schon ewig her und der Plan, im Urlaub den ein oder anderen Beitrag zu verfassen, scheiterte an der unerhörten Behauptung des Besten, ich sei internetsüchtig und nicht in der Lage, mal ein paar Tage ganz ohne auszukommen. (Wie kam er nur darauf?? Ich hatte doch lediglich ein Phone, ein Pad und ein Laptop dabei....) Deswegen habe ich versucht, so gut es geht, offline zu sein und meinem RL zu frönen. Das war toll und hatte wahrhaftig großen Erholungswert. Aaaber nützt ja nichts, was muss, das muss und hier kommt schnell ein Rezept aus vergangenen Tagen, welchen ich noch schnell raushauen will, bevor die alljährliche "Nach-dem-Urlaub-Diät" losgeht.


Ich hatte ich noch Eier und Joghurt im Kühlschrank und der Joghurt war sogar noch in einem Zustand, in dem es mich nicht fragte, wie mein Tag war. Also gab es diesen Eiersalat.

(Den Salat habe ich vor einiger Zeit schon verbloggt, trotzdem hier nochmal die Neuauflage mit schönerem Foto.)

Und hier kommt das Rezept für eine mittelgroße Schüssel Eiersalat, die als Beilage für irgendwas, was ich vergessen habe gedient hat, und ganze 6 Personen davon gegessen haben und selbstverständlich total lecker fanden:

6 - 8 hart gekochte Eier, in Würfel geschnitten
ca. 10 Gewürzgurken, in Würfel geschnitten
Gewürzgurkenwasser
1 - 1,5 Bund Petersilie, gehackt
1 Bund Schnittlauch, gehackt
ca. 250g Mayonnaise
ca. 150g Joghurt
3 TL Senf
Salz 
Pfeffer

(Zubereitungszeit: 10 Min.) 
Mayo, Senf, Joghurt und Kräuter verrühren. Eier und Gurken vorsichtig unterheben, mit Salz, Pfeffer und dem Gurkenwasser abschmecken. Fertig. 

(Mayo und Joghurt sind circa-Angaben. Da solltet Ihr am besten selber schauen, wieviel Ihr davon verwenden wollt. Einfach nach eigenem Geschmak zusammenmixen, würd ich sagen.)

Viel Spaß bem Nachmachen!

Kommentare:

  1. Ou meine Güte, ich sollte nicht Bloglesen und gleichzeitig fasten. Eiersalat für 6 Personen? Den würde ich jetzt grad alleine wegputzen. Und dazu Pellkartoffeln oder auf Brot und dazu ein Glas Wein und zum Dessert... Ich hör auf.

    Lieben Gruss von der Fastenhenne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könnte mir vorstellen, dass Fasten und gleichzeitig Kochblogs lesen mitunter eines der schlechtesten Ideen sind, die es gibt.. ;-) Ich wünsch dir viel Durchhaltekraft und bewundere jeden, der so etwas durchzieht.

      Löschen
  2. Ich schliess mich der wilden Henne an....reicht gerade mal für uns beide. 6 Personen? Niemals ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, bei uns haben diese 6 Personen ja nicht NUR diesen Salat gehabt. Als vorbildliche Gastgeberin hatte ich natürlich mächtig aufgefahren...:-))

      Löschen
  3. Yumurtali salatalari cok severim, ellerine saglik.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tesekkpür ederim, Nesrin. Bende cok severim. Mayonezli veya mayonezsiz..fark etmez. :-)

      Löschen