Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

9. Juli 2013

Brot. Einfach nur Brot. Okay Vollkornbrot. Sonnenblumenkerne sind auch drin.

Es macht jetzt nicht unbedingt Spaß, sich bei den aktuellen Wettertemperaturen in die Küche zu stellen und zu kochen oder zu backen! Überhaupt nicht! Ja und deswegen habe ich mir überlegt, lasse ich es einfach.

Außer…ja außer wenn es darum geht, dieses superschnelle und pupseinfache Brot zu backen. Das bekommt jeder hin, ehrlich jetzt! Wenn ich das hinbekomme, bekommt das jeder hin. Es ist nicht nur einfach und superschnell, nein es ist auch ruckzuck gebacken und gar nicht mal so schwierig. Also, ich habe bisher geschafft, jeden damit anzufixen, dann bekomme ich das bei Euch doch auch hin, oder?


Sieht das nicht toll aus? Ein bisschen stolz bin ich ja schon noch jedesmal, wenn es aus dem Ofen kommt. Wirklich eine tolle Sache. Übrigens perfekt für den Sommer, da super verwendbar als Grillbeilage. Ach ja, da haben wir Ihn wieder, den Sommer! Diese Temperaturen. Ich habe mich vor ein paar Wochen nicht wie Ihr über das kalte Scheißwetter beschwert, von mir aus hätte das so bleiben können! Können wir uns vielleicht darauf einigen, dass das Wetter nur freitags bis sonntags so ist? Und montags bis freitags, also dann wenn ich arbeiten muss (no air-condition, baby!), nicht? Ginge das? Danke.

Zurück zum Brot und die dafür nötigen, wenigen Zutaten für eine Kastenform:

500g (Dinkel-)Vollkornmehl
150g Sonnenblumenkerne
500ml Wasser
1 Würfel Hefe
2 TL Salz
2 EL Obstessig
Kastenform
Backpapier

(Zubereitungszeit: 65 Min.)

Alle Zutaten mischen und zu einem Teig verarbeiten. (Rührgerät, Küchenmaschine, Partner)

Kastenform mit Backpapier auslegen, Teig reinkippen und die Form in den kalten(!) Backofen bei 200°C Ober-Unterhitze geben. Ca. 1 Std. backen.

Viel Spaß beim Nachmachen! 

Kommentare:

  1. genau das richtige für so nen ollen kerne-freak wie mich! dit backe ich nach :)

    lg, nurci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dit musste mir erzählen, wie's geworden ist und wie du dit fandest! :)

      Löschen
  2. Erfolgreich angefixt :) Ich habe vor Kurzem auch versucht ein Brot zu backen und das ist sowas von misslungen :( Es ist einfach nicht fertig geworden... also muss ein neuer Versuch her :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich drücke dir die Daumen, dass es bei diesem klappt, aber tut es bestimmt, ich hab's ja schon mehrfach getestet! :)

      Löschen
  3. Brot ist so geil! Mit Butter und ein bißchen Salz. Lecker!
    Leider ist mein Gasofen so verdammt schlecht und unregulierbar, dass ich kein vernüftiges Brot backen kann. :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlechter Gasofen ist natürlich schlecht für gutes Brot. Ganz schlecht! Schade....aber merk dir das Rezept unbedingt für später, wenn du einen neuen Ofen hast. Denn wie du schon sagtest, frisches, am besten noch halbwarmes Brot mit zartschmelzender Butter drauf..das ist schon verdammt geil!

      Löschen
  4. Also ich habe das Brot heute Nachmittag gebacken und bin begeistert. Allerdings habe ich Kürbiskerne in Ermangelung von Sonnenblumenkernen genommen. Aber das Ergebnis ist super. Die Zubereitung ist supereinfach. Und wir konnten es nicht erwarten, haben es noch sehr warm angeschnitten und probiert. Klasse. Wird es öfter geben.
    Danke und liebe Grüsse aus Berlin
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich total, dass das Brot gut gelungen ist und euch geschmeckt hat. Ich kann es mir auch sehr gut mal mit getrockneten Tomaten oder Oliven oder getrockneten Zwiebeln oder ähnlichem vorstellen und genauso gut kann man es sicher ganz ohne irgendetwas machen. :) danke für deinen Kommentar.

      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Brot ohne langes gehen lassen? Und dann wird es so hübsch? Wahnsinn, das muss ich ausprobieren!
    Und ich bin echt froh über deinen Blog gestolpert zu sein, zum einen finde ich den Namen spitze und dass du schreibst, wie dir der Mund (wohlmöglich auch im echten Leben) gewachsen ist. Und die Rezepte. Natürlich.

    AntwortenLöschen