Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

16. August 2012

Wenn Ihr schon immer mal wissen wolltet, was auf einen deutsch-türkischen Frühstückstisch kommt...bitteschön!

Ich kann mir gut vorstellen, dass Eure Neugier bis heute auf ein kaum zu ertragendes Maß gestiegen ist und deswegen präsentiere ich Euch heute unser Frühstück, was jedes Wochenende exakt so aussieht wie auf dem Bild. 

Der George wollte mal wissen, was wir morgens gerne essen. Also nicht wir im speziellen, sondern wir alle im allgemeinen. Und ich bin ihm wirklich dankbar, dass er das wissen will, denn so habe ich einen Grund, mich mal wieder zu melden. 

Ich komme mir tatsächlich ein wenig verschroben vor, wenn ich jedes, wirklich ausnahmslos jedes Wochenende das gleiche frühstücke und Ausnahmen nur in Ausnahmefällen zulasse.

Das sieht dann so aus:


Aber gehen wir das mal ganz in Ruhe der Reihe nach durch.

Der beste Ehemann von allen und ich sind Teetrinker. Kaffee trinkt er nie und ich nur von Montag bis Freitag. Am Wochenende brauche ich das nicht, da muss es für mich ein Assam und für ihn ein Darjeeling sein. Er mit,  ich ohne Zucker.

O-Saft ist ganz wichtig, besonders wenn man den Abend zuvor ein wenig Alkohol getrunken hat, was natürlich ganz ganz selten vorkommt!

Er Pseudo-Butter, ich Lätta. Keine Kommentare bitte!

Immer ein 5-Minuten-Ei. Immer noch in Espresso-Tassen und immer mit diesem coolen Eierköpfer, der aussieht wie Mickey Mouse. Kennt Ihr den? Super Erfindung! (Früher gab es immer noch Rührei mit Sucuk, das machen wir in letzte Zeit weniger, muss am Sommer liegen)

Er zwei normale Brötchen, ich ein Mehrkorn und ein normales. 

Er ohne, ich mit Serviette. 

Und dann kommt mein ganz spezieller Brötchen-Ablauf.

Brötchenhälfte Nr. 1 (das Mehrkorn-Brötchen) esse ich immer mit Ziegenkäse und scharfer Chili-Konfitüre drunter. Das ist die perverseste, aber geilste Mischung ever. Für mich. Alle anderen halten mich leider für komplett bescheuert.

pervers-scharfe Chili-Konfitüre
Brötchenhälfte Nr. 2 (Immer noch Mehrkorn) esse ich immer mit rotem Heringssalat. Aber nur der Kieler rote Heringssalat. Von Rüma.

Jetzt esse ich das Ei.

Brötchenhälfte Nr. 3 (das normale) esse ich immer mit Rübenkraut. Rübenkraut ist soviel leckererer als Marmelade oder Nuspli. Rübernkraut würde ich, wenn ich dürfte, in Hotels mitnehmen und zum Frühstück schleppen.

Brötchenhälfte Nr. 4 schaffe ich meistens nicht mehr.

Wie der beste Ehemann von allen seine Brötchen isst, hab ich vergessen. Aber auf jeden Fall nimmt er Marmelade (Myriam's ist alle, wir brauchen Nachschub) und so Sachen wie Leberkäse-Aufschnitt und Zwiebelmett.

Musik läuft auch, dann meistens Jack Johnson, dessen Musik ich auch nur morgens am Wochenende zum Frühstück ertrage. Dann finde ich das schön chillig und ruhig, das kommt gut. 

Und das türkischste an unserem Wochenend-Frühstück bin also vermutlich ich. 

Und wenn Ihr jetzt denkt "meine Fresse, was ein sinnloser Post!", dann habt Ihr Recht. 

Und was frühstückt Ihr so? Das könnt Ihr gerne mir oder dem George mal verraten.

Eure AD

Kommentare:

  1. Sinnloser Post? Vielleicht, aber ich lach mich vor meinem PC grade schlapp :D So ähnlich würde das bei uns auch klingen!
    Also Danke für diese Lacheinlage, ich geh jetzt wieder arbeiten ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass ich dich zum Lachen bringen konnte! :-)

      Löschen
  2. Nicht, dass das nicht interessant gewesen wäre, aber wenigstens mit Baklava hätte ich nun schon gerechnet^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin selber von mir enttäuscht Alice, dass es sooo untürkisch ist.. ;-)

      Löschen
  3. Wunderbar beschrieben - ich saß direkt mit am Tisch! Von wegen "sinnloser Post"!
    LG Ariane

    AntwortenLöschen
  4. und ich dachte so an fruehlingszwiebeln, rohe paprika, gruene gurke- feta... schwarzen tuerkischen kaffee mit kardamom ...- BROETCHEN! Marmelade! ....mhhh?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grüne Gurke? Gibt's auch noch welche in anderen Farben? ;-)

      Löschen
  5. Gar nicht sinnlos, interessant ;-) Also das mit dem Ziegenkäse und der Chilikonfitüre find ich lecker - probiere mal Ziegenkäse mit Pflaumenmus, etwas lauwarmen Knoblauch-Rosmarin-Öl und rosa Pfeffer (ist ne klasse Vorspeise :- Und ich sehe, Du hast die gleiche St***Tasse :-)) Herzlichst Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß aber gar nicht, ob ich Pflaumenmus mag...meinste ich mag das? Ich muss das mal ausprobieren.
      Und die Tasse..ja, das war..äh.. natürlich ein Geschenk von St*****. :-)

      Löschen
  6. *grins* gefällt mir sehr, Deine Frühstücksbeschreibung...

    ich werfe am Wochenende immer den Tomatobrotomat an... und ich esse immer wochenlang dasselbe, und dann wechsle ich. Aber fast immer herzhaft.

    Lieben Gruß
    Valerie

    und Rübenkraut muss bei mir auf die Reibekuchen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tomatobrotomat? Das klingt sehr interessant!
      Und ich esse schon seit Jahren dasselbe, ich glaube nicht, dass ich daran was ändern werde, aber wer weiß...

      Liebe Grüße zurück!

      Löschen
    2. Der Tomatobrotomat funktioniert wie folgt: Kirschtomaten halbieren, salzen und pfeffern, Zwiebelstückchen drauf. Dazu ein frisches Brötchen mit Butter... LECKER...

      Löschen
  7. Wo hast Du denn diesen Brötchen-Beutel her?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Beutel war ein Geschenk. Google mal "Brottasche Stelton", dann bekommst du ne Menge Shops angezeigt, die das verkaufen.

      Die Chili-Konfitüre ist von einem Produzenten namens Erich Stekovics. Ich kaufe die immer in Salzburg, wenn ich 1x im Jahr da bin und dann auf Vorrat. Ich habe im Schrank noch 5 oder 6 Gläser liegen.

      http://www.salzburgerheimatwerk.at/

      Das ist eigentlich ein Trachtenshop oder so, aber die haben auch eine Feinkostabteilung.Ich hab mal gegoogelt und einen Shop gefunden, der die vertreibt:

      http://www.dinsesculinarium.de/Stekovics-Scharfe-Chilikonfituere_detail_5850.html

      Hoffe, das hilft dir weiter! :-)

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

      Löschen
  8. Ich bin begeistert! Und das läuft immer so ab? Ich bin ja auch schon sehr konservativ was mein Frühstück angeht, aber das hier ist ja eine ganz andere Liga!

    Der Gewinner des besten Satzes ist übrigens: "Und das türkischste an unserem Wochenend-Frühstück bin also vermutlich ich."
    Sehr schön. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, immer. Und ich freu mich immer sehr auf mein Wochenende-Frühstück

      Den Satz fand ich zugegebenermaßen auch nicht schlecht. :-)

      Löschen
  9. Meistens fällt das Frühstück aus. Wenn, dann gibt es aber IMMER Eiermarmeladenbrot.
    Butterbrot, Erdbeermarmelade drauf, gekochtes Ei in Scheiben drüber, salzen. Herrliche Süßsalzig-Kombination mit Frucht und der Cremigkeit des Eigelbs. Jaja, ich weiß... bin ja schon ruhig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eiermarmeladenbrot? Und ich dachte, ich bin pervers... ;-)

      Löschen