Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

10. Juli 2014

Käse-Lauch-Suppe

Wenn der deutsche Sommer hier einen auf Herbst macht, dann ist es vollkommen in Ordnung, wenn man anfängt, Sachen zu kochen, die im Sommer eigentlich nichts verloren haben. So wie eine Käse-Lauch-Suppe zum Beispiel. 


Gut, es ist jetzt keine Suppe mit einem besonders edlen Ruf, aber - und ich glaube dies kann keiner bestreiten - sie schmeckt einfach extrem gut. Besonders an Tagen, an denen das Wetter nichts außer Regen und Wolken und Grau und Kalt bereithält. Und ich kann mir gut vorstellen, dass der ein oder andere unter Euch jetzt heimlich den Wunsch verspürt, mal wieder eine Käse-Lauch-Suppe zu essen. Gebt es zu!! (Dass sich das Wetter jetzt so langsam wieder bessert, ist dabei total nebensächlich.)

Zudem ist sie sehr schnell gemacht, was meinem plötzlichen Heißhunger darauf sehr gelegen kam. Man braucht nur wenige Zutaten und sie schmeckt trotzdem. Sie lässt sich natürlich auch gut einen Tag vorher kochen und wird nach einer Nacht im Kühlschrank sogar noch einen Ticken besser. 

Mit knusprigem Baguette oder frischem Brot ist es nicht nur eine Partysuppe, sondern tollstes Comfortfood. Hach...

Und so schnell kocht man einen Pott Käse-Lauch-Suppe, hier die pure Variante mit Hack aber sonst ohne SchnickSchnack:

500g Hackfleisch
2 Stangen Lauch, gewaschen und in Ringe geschnitten
1 Zwiebel, gehackt
1L Rinderbrühe
400g Schmelzkäse
Öl
Salz
Pfeffer

(Zubereitungszeit: ca. 30 Min.)

Öl in einem Topf heiß werden lassen und die Zwiebel anbraten. 

Das Hackfleisch dazu geben und krümelig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Lauch dazugeben, einige Minuten mitbraten und anschließend mit der Brühe auffüllen, bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. 

Schmelzkäse einrühren, weitere 15 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen und zum Schluss mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. zwischentraumundparalyse10. Juli 2014 um 18:59

    Jetzt hab ich ein Rezept, und werde es ganz bald nachkochen. Und ich guck sogar noch weiter was es für mich gibt. Na....was sagst du? :-)

    AntwortenLöschen
  2. Mmmh, ich liebe diese Suppe! Nehme Hühner- statt Rinderbrühe und rühre am Schluss noch ein Becherchen Crème Fraîche unter...
    Muss ich mal wieder machen. Danke für's Erinnern!
    Gruß
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. die gab es bei uns am samstag und das wetter hat auch gepasst ^^

    es war superlecker und sogar der kleine nörgler wollte noch eine zweite portion. danke schön fürs's teilen

    öptüm canim
    nurci

    AntwortenLöschen
  4. Gern geschehen und freut mich dass es euch und insbesondere dem kleinen Nörgler geschmeckt hat! :-D

    AntwortenLöschen
  5. Gerade habe ich Deinen Blog entdeckt und mich gleich mal via bloglovin' als Verfolger eingetragen, schön (und vor allem lecker) hast Du es hier.

    Liebe Grüße, Tanni

    AntwortenLöschen