Dieses Blog durchsuchen

Wird geladen...

3. Juni 2014

Wassermelonen-Feta-Salat nach Nigella Lawson

Die Anikó hat mich gestern auf die Idee gebracht, mal wieder einen Blogpost zu verfassen. Da ich sowieso nicht viel machen darf momentan, dachte ich kurz nach und gab ihr schließlich recht. Ich kann nun wirklich nicht den ganzen Tag dösig auf der Couch liegen und mir eine blöde TV-Show nach der anderen reinziehen! (Meine Favorites sind übrigens ShoppingQueen und 4 Hochzeiten und 1 Traumreise, obwohl Frooooonck mir tierisch auf die Nerven geht und Guido mit seiner inflationären Präsenz im Fernsehen auch nicht mehr das ist, was er mal war. Trash-Life ftw!) 

Ich habe im Zuge dessen neulich auch einen Sender entdeckt, auf dem echt eine Kochsendung nach der anderen läuft. <3 Den Sender kannte ich vorher gar nicht, lag wohl aber auch daran, dass er bei uns auf Platz 141 ist und was muss das für ein beschissenes Fernsehprogramm gewesen sein, dass ich bis dahinten hin gezappt habe?!

Es begab sich also, dass eine lethargische AD eines schönen, sonnigen Tages bei runtergelassenen Jalousien, ungeduscht und in Joggingbuxe auf der Couch lag und sich nach Jamie, Tim, Gordon und Rachel (Rachel Khoo, <3<3<3) schließlich Nigella anschaute. Ich muss ja sagen, von allen Köchen/Innen auf der Welt, ist Nigella Lawson diejenige, bei der mir am wenigstens das Wasser im Mund zusammenläuft, wenn ich Ihre Kreationen sehe. Hallo? Die trinkt Bloody Mary zum Frühstück! (Obwohl…..wenn ich ernsthaft drüber nachdenke, würde ich vielleicht auch, wenn ich dürfte… aber das ist ein anderes Thema.) Nigella zauberte an dem Tag einen Wassermelonen-Feta-Salat mit schwarzen Oliven und roten Zwiebeln und ich dachte nur: "Oh ne, nicht schon wieder so etwas abgedrehtes, was kein Mensch essen will". Dabei bin ich gar nicht so UNexperimentierfreudig, ganz im Gegenteil. Trotzdem blieb es mir anscheinend im Gedächtnis und als am Wochenende Freunde zum Grillen da waren, kramte ich dieses Rezept hervor und wagte einen Versuch. Zum Glück! Denn es war super lecker. 


Schwarze Oliven habe ich weggelassen, aber das hat dem Geschmack keinen Abbruch getan. Der Salat  ist perfekt geeignet für warme Sommerabende, an denen es einen nach eher etwas leichtem gelüstet. Die Süße der Melone, das salzige Feta und die frische Minze sind eine so geniale Kombi, da muss man erstmal drauf kommen. 

Da habe ich Nigella ganz schön unrecht getan und werde als Entschuldigung ganz oft diesen Salat machen und hoffe, Ihr macht das auch. 

Für eine große Schüssel benötigt Ihr:

eine halbe bis ganze Wassermelone, in mundgerechte Stücke geschnitten
250g Feta, gewürfelt
1 rote Zwiebel, geschält und in sehr feine Ringe geschnitten
1 Bund Petersilie, Blätter gezupft 
1 Bund Minze, sehr grob gehackt
(eine Handvoll schwarze Oliven)
Saft einer Zitrone oder Limette

(Zubereitungszeit: 20 Min.)

Die Zwiebel im Zitronensaft 20 Min. einlegen, um ihr die Schärfe zu entziehen.

Melone, Feta, Oliven, Petersilie und Minze vorsichtig vermengen und anschließend die Zwiebeln mit dem mittlerweile rosa verfärbtem Zitronensaft zugeben, leicht umrühren, fertig. 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare:

  1. Liebe Inhaberin des Restaurants am Ende des Universums,
    danke für das Rezept. Die Sendung hab ich nämlich auch gesehen und mich noch geärgert, dass ich nicht aufgeschrieben hab, was im Salat drin war. Also vielen Dank - ich muss nicht suchen! Also ich muss sagen, ich liebe Nigella. Ihre süßen Sachen hab ich schon oft nachgemacht und sie sind immer wie eine Bombe eingeschlagen. Außerdem liebe ich es, wie Sie die Lebensmittel liebt und mit welcher Hingabe sie kocht. Werd den Salat auch am Wochenende testen... malsehen wie er schmeckt!!!! Dir ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annett,

      freut mich sehr, dass ich dir helfen konnte! :-) Ich hoffe, der Salat schmeckt dir genauso gut wie mir.

      Ich finde Nigella sehr speziell, vielleicht auch deswegen, weil sie eben alles mit so viel Überschwänglichkeit und Hingabe liebt! Gehört natürlich zum Job und viele machen das so. Nigella aber noch mal einen Tick hingebungsvoller, was mich einerseits fasziniert und andererseits etwas stört.. :-)

      Viele liebe Grüße!

      Löschen
  2. So einen Sender gibt es in Ungarn auch, nennt sich tv paprika, da hab ich letztes Jahr auch Jamie und Gordon und Nigella und Lorraine und Anabel. Ich war im Himmel ;-)
    Nigella ist tatsächlich sehr speziell, es gibt Bücher von ihr, die ich liebe und Bücher mit denen ich gar nichts anfangen kann. Den Salat hat meine Schwester in einem ihrer Bücher entdeckt und nachgemacht und er ist tatsächlich unglaublich lecker! Ich liebe ihn einfach und muss ihn auch mal wieder basteln!
    Und ich hoffe ja, dass es bald wieder einen Beitrag gibt *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könnte den ganzen Tag anderen beim Kochen zusehen! Das ist perfekte Unterhaltung für mich. :-)

      Da ich jetzt wieder ein bißchen mehr machen darf UND Zeit habe (geniale Kombi) hab ich auch wieder Bock auf den Blog. :-)

      Liebste Grüße!

      Löschen
    2. So, Wassermelone ist gekauft! Wochenende soll ja heiß werden und meine Familie kommt her :) Die eine Hälfte wird zu Wassermelonen-Limeade verarbeitet, die andere zum Nigella-Salat *g*

      Löschen